Uudised

Sumpoosion

5. – 6. septembril 2017 korraldavad Tartu Ülikooli kultuuriteaduste ja kunstide instituut ning keelte ja kultuuride kolledž, Eesti Teaduste Akadeemia Underi ja Tuglase Kirjanduskeskus ja Eesti Goethe Instituut rahvusvahelise balti kirjakultuuri sümpoosioni

 

Valgustuse meediumid. Meediumide valgustus

Medien der Aufklärung. Aufklärung der Medien

 

Sümpoosioni töökeeled on saksa ja inglise keel.

 

Esialgne kava

4. September

17.00-19:30 Aula der Universität Tartu

Eröffnung des Academia-Symposiums „Medien der Aufklärung. Aufklärung der Medien“ und der internationalen Sommerschule „Die baltische Aufklärung und ihr Erbe“
Liina Lukas, Silke Pasewalck
Grußworte:
Rektor der Universität Tartu, Prof. Volli Kalm
Oberbürgermeister der Stadt Tartu, Urmas Klaas
Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tallinn, Christoph Eichhorn

Liina Lukas (Tartu): Auf den Spuren der Aufklärung in Tartu
Silke Pasewalck (Tartu): Tartu als interkulturelles Palimpsest

Eröffnungsvorträge:
Daniel Fulda (Halle): Bildmedien und die Programmatik der Aufklärung
Juhan Maiste (Tartu): Tartu University – Icon of Enlightenment

19.30 Empfang des Rektors der Universität und des Oberbürgermeisters von Tartu für die Teilnehmer des Symposiums und der Sommerschule (Senats- und Ratssaal der Universität Tartu)

 

5. September

Ort: Hauptgebäude der Universität Tartu, Auditorium 128

9.00-10.45 Medien der Aufklärung im 18. Jahrhundert
Tristan Coignard (Bordeaux, per Skype): Die „Archives littéraires de l’Europe“ (1804-1808). Ein Medium der Aufklärung mit transnationaler Ausrichtung
Martin Gierl (Lichtenberg-Kolleg/Universität Göttingen): Fachzeitschriften und die Organisation von Wissenschaft (Ende des 18. Jahrhunderts)
Heinrich Bosse (Freiburg): „Baltische Briefe“ im 18. Jahrhundert

10.45-11.15 Kaffeepause

11.15-13.00 Medien der baltischen Aufklärung
Martin Klöker (Tallinn/Osnabrück): Die mediale Pragmatik der Aufklärer in der Region: C.F.D. Schubart und A.W. Hupel
Aiga Semeta (Riga): Moralische Wochenschriften in Riga
Liina Lukas (Tartu): Medien der literarischen Kommunikation im Baltikum um 1800: das Feld im Feld

13.00-14.00 Mittagspause

14.00-15.45 Aufklärung durch Medien
Ruth Florack (Göttingen): Estland und die Esten in Wielands Teutschem Merkur
Kairit Kaur (Tartu/Tallinn): Zur Rezeption der englischsprachiger Kultur in deutschbaltischen Zeitschriften der Aufklärung (bis ca. 1840)
Silke Pasewalck (Tartu): Übersetzung als Medium der baltischen Aufklärung - am Beispiel von Schillers Ode An die Freude und deren Rezeption im Baltikum

15.45-16.15 Kaffeepause

16.15-18.00 Die Bühne als Medium der Aufklärung
Kristel Pappel (Tallinn): Oper als Medium der Aufklärung
Mara Grudule (Riga): Reconstructing the musical life in Latvia: J. J. Harder, G. F. Stender.
Tiina-Erika Friedenthal (Tartu): Theater als Medium der Aufklärung

19.00 Theater Vanemuine: Vaim masinas. G. F. Parrot (engl. Ghost in the machine. G. F. Parrot) auf Estnisch, englische Übersetzung als Papierversion vorhanden)

 

6. September

Ort: Hauptgebäude der Universität Tartu, Auditorium 128

9.00-10.45 Aufklärerische Medientheorie und Sprachkritik
Andreas Degen (Potsdam): Ansätze zu einer Medientheorie der Faszination bei Johann Georg Hamann
Jost Eickmeyer (Berlin): Konstellationen spätaufklärerischer Sprachkritik. Carl Gustav Jochmann und Walter Benjamin
Eduard Parhomenko (Tartu): Kritische Philosophie zwischen Medialisierung und Internalisierung. Am Beispiel von Gottlob Benjamin Jäsche, Herausgeber von Kants Vorlesungen

10.45- 11.15 Kaffeepause

11.15-13.00 Kolonialismus und Aufklärung
Jaan Undusk (Tallinn): Der Adel als ein universaler Medienwunschtraum
Eva Piirimäe (Tartu): The most extensive commercial republic in the world: Herder on the Hanseatic League and Europe's 'common spirit'.
Kadi Kähär-Peterson (Tartu): Why to Write? Garlieb Merkel on Written Mediums of the Enlightenment

13.00-14.00 Mittagspause

14.00-15.15 Aufklärung der Frauen
Ulrike Plath (Tallinn): Literatur für Frauen in der baltischen Aufklärung
Merili Metsvahi (Tartu): The topic of unwed mothers in August Wilhelm Hupel's writings

15.15-16.30 Aufklärung der Bauern
Epi Tohvri (Tartu): G.F. Parrot's Enlightenment era liberal education program and the new image of the peasants.
Mati Laur (Tartu): Die Sexualität der livländischen Bauern im Lichte der Aufklärung

16.30-17.00 Kaffeepause

17.00-18.45 Aufklärung und Theologie
Björn Hambsch (Potsdam): Theologen als Medienstars der Aufklärung
Aira Võsa (Tallinn): Aufklärungstheologie in Druckmedien der Baltischen Provinzen Russlands
Kaspar Renner (Potsdam): Der Prediger als Schauspieler? Herders ,Redner Gottes‘ (1765) und Kinskis ,Jesus Christus Erlöser‘ (1971) im Vergleich

18.45 Liina Lukas/Silke Pasewalck: Abschluss der Tagung

 

Lisainfo sümpoosioni kohta: See e-posti aadress on spämmirobotite eest kaitstud. Selle nägemiseks peab su veebilehitsejas olema JavaSkript sisse lülitatud.

 

 

Underi ja Tuglase Kirjanduskeskus

Roosikrantsi 6
10119 Tallinn
Telefon: +372 6 443  147
E-post: See e-posti aadress on spämmirobotite eest kaitstud. Selle nägemiseks peab su veebilehitsejas olema JavaSkript sisse lülitatud.

Muuseumiosakond

Väikese Illimari 12
11623 Tallinn
Telefon: +372 6 722 847
E-post: See e-posti aadress on spämmirobotite eest kaitstud. Selle nägemiseks peab su veebilehitsejas olema JavaSkript sisse lülitatud.

Toetajad

EL